O Sensei Morihei Ueshiba


14.12.1883

Geburt Tanabe, Präfektur Wakayama

ab 1890

Ueshiba besucht regelmässig die Shingon Zeremonien, später zwang ihn sein Vater zum Sumo, Bergsteigen und Schwimmen.

1902

Sein Vater bringt Morihei nach Tokyo, wo er eine Lehre als Kaufmann abschloss. Abends trainierte er in verschiedenen Dojo Ju Jutsu, später geht er nach Tanabe und heiratet.
Er trainiert weiterhin Ju Jutsu.

1905

Ueshiba wird in die Mandschurei an die Kriegsfront geschickt, nach der Entlassung aus der Armee verbringt er lange Zeit in tiefen Depressionen.

1908

Ueshiba erhält die Lehrerlizenz im Goto ha Yagyu Ryu

1912

Morihei Ueshiba zieht mit einer Gruppe von Siedlern nach Hokkaido, sieben Jahre später geht er nach Tanabe zurück, weil sein Vater erkrankte, 1920 zieht er mit seiner Familie nach Ayabe

1920

Ueshiba beschäftigt sich mit einer Lehre einer Sekte von Onisaburo Deguchi, die extremen Ansichten führen 1924 zu deren politischen Verfolgung, wo Ueshiba auch in Gefangenschaft gerät.

ab 1927

in den Jahren 1927 bis 1931 wurde bei Morihei Ueshiba die Idee des Aikido geboren

1933

Ueshiba veröffentlicht sein Lehrbuch Budo Renshu

ab 1938

nachdem Jigoro Kano gestorben war, wurde Ueshiba in Japan als der Hauptlehrer des Budo anerkannt

1942

Ueshiba legt alle militärischen Ämter nieder und verfällt aufgrund der Kriegssituation und dessen Umfeld erneut in Depressionen

1948

die Vereinigung Aikikai wird gegründet

1950

der offizielle Unterricht des Aikido beginnt am Kobukan

1955

erste öffentliche Aikido-Vorführung in Tokyo

1961

Ueshiba unterrichtet in Hawaii

26.04.1969

O Sensei Morihei Ueshiba stirbt an Krebs



 

Gegen sein Lebensende wurde Ueshiba immer mehr zu einer mystischen Gestalt. Er verstand das Aikido als Friedenskunst.
Seine letzten Anweisungen an die Schüler lautete:

Aikido exisitiert für die ganze Welt und nicht für eigennützige und zerstörerische Zwecke.

Er wurde in Japan und auch weltweit zur Legende. Sein Niveau in den „Kampfkünsten“ und esoterischen Lehren gilt in Japan als unerreicht. Man sagt vom ihm, er habe in seinen letzten Jahren die Technik verlassen, die Bewegungen auf ein Minimum reduziert.
Drei wichtige Gesetze des Aikido, die aus dem Omoto Kyo stammen, lauten:

 

Beobachte das wahre Wirken der Natur, dann wirst du den wahren Geist Gottes verstehen.

 

Beobachte das perfekte Funktionieren des Universums, dann wirst du die wahre Energie Gottes verstehen.

 

Beobachte den Geist der lebenden Wesen, dann wirst du den wahren Geist Gottes verstehen.